Josef-Staab-Platz Kiedrich mit Blick auf die St. Valentinus und Dionysius

Kiedricher Rathaus

Blick auf den Josef-Staab-Platz

Kiedrich ist jetzt Tourismusort


Am 11.03.2021 erhielten die Gemeinden Kiedrich und Walluf sowie die Stadt Oestrich-Winkel vom Hessischen Wirtschaftsministerium das Prädikat „Tourismusort“ und erhalten so das Recht, einen zweckgebundenen Tourismusbeitrag zu erheben.

Somit sind alle sieben Kommunen im Rheingau Tourismusorte. Insgesamt gibt es in Hessen aktuell 14 Tourismusorte. Die Anerkennung als Tourismusort ist Voraussetzung für die Einführung eines Tourismusbeitrags, dessen Aufkommen für touristische Infrastruktur und Marketing bestimmt ist. Die Details müssen die Kommunen in einer Satzung regeln.

Tourismusorte müssen mehr als doppelt so viele Übernachtungen wie Einwohner aufweisen. Ferner müssen sie sich durch ihre landschaftlich bevorzugte Lage und bedeutende kulturelle Einrichtungen wie Museen und Theater, internationalen Veranstaltungen oder sonstigen bedeutenden Freizeiteinrichtungen von überörtlicher Bedeutung oder durch geeignete Angebote für Naherholung von anderen Orten abheben. Anträge auf Anerkennung werden vom Fachausschuss für Kur-, Erholungs- und Tourismusorte beim Regierungspräsidium Kassel geprüft. Die Entscheidung liegt beim Hessischen Wirtschaftsministerium.