UN-Kampagne „Orange the World“


Stopp Gewalt gegen Frauen! Gewalt gegen Frauen geht uns alle an!

Geschlechtsspezifische Gewalt fängt bei Alltagssexismus an und endet mit Femiziden (die Tötung von Frauen und Mädchen aufgrund ihres Geschlechts). Diese Gewalt ist allgegenwärtig und fest in unseren patriarchalen Strukturen verankert. In Deutschland ist jede dritte Frau mindestens einmal in ihrem Leben von physischer und/oder sexualisierter Gewalt betroffen, das sind mehr als 12 Millionen Frauen. Alle 45 Minuten wird eine Frau in Deutschland durch ihren Partner gefährlich körperlich verletzt. Jeden dritten Tag tötet ein Mann seine (Ex-)Partnerin.

Die UN-Kampagne „Orange The World“ macht seit 1991 auf Gewalt aufmerksam: vom Internationalen Tag zur Beendigung der Gewalt gegen Frauen am 25. November bis zum 10. Dezember, dem Tag der Menschenrechte. Die Farbe Orange steht dabei für die Beendigung der geschlechtsspezifischen Gewalt.

Gemeinsam können wir etwas verändern

Um geschlechtsspezifischer Gewalt ein Ende zu setzen, müssen alle Menschen die Formen der Gewalt und deren Grundlagen kennen und sich entschieden dagegen einsetzen.

Ziel der Kampagne „Orange the World“ ist es daher, auf dieses Problem aufmerksam zu machen und Farbe zu bekennen.

Am Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen werden hierzu normalerweise viele Gebäude in Orange beleuchtet. Aufgrund der aktuellen Energiespargebote hat man sich im Rheingau-Taunus-Kreis jedoch dazu entschlossen, auf die Beleuchtung von Plätzen und Gebäuden zu verzichten und die Farbe Orange anderweitig in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken. Das Rathaus der Gemeinde Kiedrich zeigt deshalb am 25. November 2022 Flagge, um zur Beendigung der Gewalt gegen Frauen aufzurufen.