Sylvestertreff

Beliebter Kiedricher Silvestertreff auf dem neuen Festplatz

In der Silvesternacht findet wieder ein Ausschank auf dem neuen Festplatz statt. Der erwirtschaftete Gewinn wird einem gemeinnützigen Zweck zur Verfügung gestellt.
Der Glühweinstand öffnet um 22.00 Uhr. Zu diesem Treff sind alle Bürgerinnen und Bürger recht herzlich eingeladen.
Wir bitten anlässlich dieser Veranstaltung um Beachtung der Sprengstoffnovelle. Der Jahreswechsel lässt sich auch ohne Knallkörper feiern.
Mit freundlichen Grüßen
Steinmacher

Bürgermeister

rheingau_logo_rgb_1_web
Mobile Menschen

logo-nachhaltig

St. Valentin

Die Kindertagesstätte "St. Valentin" stellt sich vor:

altKath. Kindertagesstätte St. Valentin
Mühlberg 4b
65399 Kiedrich           Stand: 23.08.2007

Tel.: 06123 - 5269 Büro
  06123 - 7957840 Dino- und Ponygruppe
  06123 - 7957841 Hort- und Gummibärchengruppe
Fax: 06123 - 799944  
Email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.  

 

Träger:

Kath. Kirchengemeinde St. Valentin & St. Dionysius

Leitung:

Frau Tania Klein

Personal:

13 pädagogische Fachkräfte, 2 Hauswirtschaftskräfte, 1 Reinigungskraft
Unsere Öffnungszeiten:
Montags bis Freitags 7:30 - 17:00 Uhr
   
Betreuungsmöglichkeiten und Beiträge ab 01. Januar 2014:
Betreuungszeiten und Beiträge für den Kindergarten-, sowie Hortbereich können Sie sich als PDF-Dokument per Linksklick auf den nachfolgenden Link ansehen oder mit rechter Maustaste "Speichern unter" wählen, um die Datei offline anzusehen.
Beiträge Kindergarten- und Hortbereich  

Aufnahme:

Wir nehmen Kinder im Alter von 2 - 10 Jahren nach vorheriger schriftlicher Anmeldung auf.
Anmeldeformulare erhalten Sie in unserer Einrichtung
Gerne führen wir mit ihnen im Vorfeld ein Gespräch und zeigen ihnen die Räumlichkeiten der KiTa.

Aufnahme von Kindern ab dem zweiten Lebensjahr:

Wir verfügen in unserer Einrichtung über bis zu 18 Plätze für Kinder, die das 2. Lebensjahr vollendet haben

Integration:

Nach Absprache mit dem Träger und der Leitung der Kindertagesstätte besteht die Möglichkeit Kinder mit Behinderung oder Kinder, die von einer Behinderung bedroht sind, in unsere Einrichtung aufzunehmen.
Hierzu ist die Genehmigung und Kostenübernahme des örtlichen Trägers der Jugendhilfe (hier: Jugendamt des Rheingau-Taunus-Kreis, Ansprechpartner: Herr Hans Willi Hill) notwendig.

Gruppenstruktur:

  • 3 altersstufenübergreifende Gruppen - hier werden je 20 Kinder im Alter von 2 bis 6 Jahren betreut
  • Eine Hort-Gruppe für 25 Schulkinder im Alter von 6 bis 10 Jahren.

Konzeptionelle Schwerpunkte:

„Hier sind Kinder und Erwachsene zusammen,
die gerne spielen, arbeiten, reden, denken und erfinden möchten.
Sie bemühen sich zu lernen, wie das menschliche Wesen
und seine Beziehung zu Dingen und anderen Menschen erforscht,
verbessert und freundschaftlich zusammen erfahren werden kann.“

( Malaguzzi o.J. 1991 S. 27)

Dieses Zitat des italienischen Pädagogen Loris Malaguzzi möchten wir der Beschreibung der konzeptionellen Schwerpunkte unserer Arbeit voranstellen.

Wir sehen uns als Begleiter der Kinder auf ihrem Weg zum Erwachsen werden. Die Kindertagesstätte St. Valentin arbeitet auf der Grundlage des situationsorientierten Ansatz.
Das bedeutet, dass die Bedürfnisse und Interessen des einzelnen Kindes und seiner Gruppe im Mittelpunkt der pädagogischen Planung stehen.
Ziel des Situationsansatzes ist, dass Kinder lernen, mit ihren Lebenssituationen zurecht zu kommen und sie zunehmend selbstständiger zu bewältigen.
Die Grundlage unserer Arbeit basiert auf dem christlichen Menschenbild, das wir nach besten Kräften zu leben und zu vermitteln versuchen.

Wir praktizieren eine „ halboffene Arbeit“.
Das bedeutet die Kinder werden in so genannten „ Stammgruppen“ betreut.
Eine solche Gruppe hat einen fest zugeordneten Gruppenraum, der soweit möglich den Anforderungen der Kinder und Erwachsenen, die dieser Gruppe angehören, angepasst wird. Dies gilt sowohl für die Raumgestaltung als auch für die Auswahl von Spiel- und Arbeitsmitteln.
In jeder Gruppe arbeiten drei pädagogische Fachkräfte.
Diese stellen feste Bezugspersonen innerhalb der Stammgruppe dar und ermöglichen den Kindern so sich zu orientieren und die Sicherheit zu empfinden, die Voraussetzung für eine positive Entwicklung ist.
Darüber hinaus haben die Kinder unserer Einrichtung die Möglichkeit Angebote in anderen Gruppen zu nutzen, dort zu spielen und Beziehungen sowohl zu Kindern als auch zu Erwachsenen aufzubauen.
Diese Möglichkeit besteht auch bei der Nutzung Gruppen übergreifender Funktionsbereiche wie zum Beispiel der Turnhalle, des Außengeländes oder in den unterschiedlichen sich im Flurbereich unserer Einrichtung angesiedelten Spielbereichen.

Angebote und Projekte

Diese orientieren sich dem Situationsansatz entsprechend, an den Bedürfnissen und Interessen der Kinder. Sie werden gemeinsam mit ihnen besprochen.
Das Spektrum der Themen ist somit weit gefächert.

Vorschulkinder

Das letzte Kindergartenjahr stellt für alle Kinder etwas ganz besonderes dar.
Es ist die Vorbereitung auf einen wichtigen Einschnitt im Leben der Kinder.
Mit dem Übergang vom Kindergarten in die Schule versprechen sich die meisten Kinder einen Zuwachs an Autonomie.
„ Sie sind jetzt groß“!
Aber auch die Anforderungen an die Kinder steigen:

  • sie müssen sich an eine neue Umgebung mit zum Teil fremden Kindern und an eine neue Lehrerin bzw. Lehrer gewöhnen
  • neue Denkmuster und eine veränderte Struktur der Arbeitens entwickeln
  • sich einen Platz in der Klassen- und Schulgemeinschaft erobern und vieles mehr erfahren und erlernen

Um den Übergang in die Schule möglichst harmonisch zu gestalten, bieten wir den Kindern ein spezielles Vorschulprogramm an.
Einmal in der Woche treffen sich alle Vorschulkinder zur „ Fuchsgruppe“.
Dort werden Themen erarbeitet, die die Kinder auf den Schuleintritt vorbereiten sollen.
Auch findet parallel zu dieser Vorschulgruppe für alle Vorschulkinder das „ Würzburger Trainingsprogramm“ zur Sprachförderung statt.

Hortgruppe

In unsere Hortgruppe werden Kinder vom Beginn der Grundschulzeit bis zum Abschluss der 4. Klasse der Grundschule pädagogisch betreut.
Die Hortkinder nehmen gemeinsam das Mittagessen ein, erledigen die Hausaufgaben und gestalten aktiv ihre Freizeit.
Ein spezielles Ferienprogramm wird angeboten.


Wenn Sie uns persönlich kennen lernen möchten, vereinbaren Sie doch einfach einen Termin mit uns.
Gerne stellen wir Ihnen unser Haus und unsere pädagogische Arbeit vor.

Ihr
Team der Kath. Kindertagesstätte St. Valentin

Anfahrt

Bitte geben Sie Ihre Adresse in folgender Reihenfolge ein: Straße, PLZ, Ort

Als Zieladresse ist der Parkplatz in der Sonnenlandstraße definiert.

Zufallsbilder

P1000087.jpg